1/11
  • Pausenhof im ersten Obergeschoss
    Pausenhof im ersten Obergeschoss

Schulhaus Allmend Zürich, Wettbewerb Neubau Primarschulhaus

Im Neubauquartier Zürich-Manegg, auf relativ beengten Platzverhältnissen, soll ein neues Primarschulhaus entstehen. Dieses knüpft als kompakter Baukörper an die südlich angrenzende Bebauungsstruktur an und spielt im Norden des Baufelds einen neuen Schulplatz mit Pausen- und Sportflächen frei. Dieser versteht sich als nördliches Pendent zum Spinnereiplatz, welcher im Süden der Green-City den Quartierauftakt bildet.

Gegenüber dem Schulplatz ist das neue Schulgebäude in zwei Stufen abgetreppt  und erhält innerhalb der grossmassstäblichen Green-City einen primarschulgerechten Massstab. Die aus der Abtreppung entstehenden Terrassen werden für die schulischen Aussenflächen aktiviert. Dieses Verweben von Haus und Aussenraum lässt aus der Not des kleinen Baufeldes ein prägnantes und identitätsstiftendes Schulhauskonzept entstehen, indem der Stadtraum und das Gebäude eine dialektische Einheit bilden.

Bauherrschaft Stadt Zürich
Wettbewerb offener Projektwettbewerb, 2016
Bauingenieur Büro Thomas Boyle + Partner AG, Zürich       Visualisierungen BJA Architekturbild GmbH, Zürich